Methacrylat-Klebstoffe

Bei Methacrylat-Klebstoffen. 2-K Reaktionsklebstoffe, ist die Harzbasis ein Methylmethacrylat (MMA, Methacrylsäuremethylester). Die Acrylatmonomere polymerisieren unter dem Einfluss eines Härters, eines Peroxids (typischerweise Dibenzoylperoxid). In den Harzkomponenten ist bereits ein Beschleuniger (meist (N,N-Dimethyl-p-toluidine) eingerabeitet, der für den Start der Polymerisation gebraucht wird. Die Topfzeit lässt sich von unter einer Minute bis zu einer Stunde variieren.

Vorteile der MMA-Klebstoffe sind hohe Festigkeit, kurze Härtungszeiten, gute Haftung auf vielen Substraten und relativ unempfindlich gegen fettige Oberflächen (weniger Vorbehandlung notwendig).

Verwendet werden Methacrylat-Klebstoffe für die Verklebung von Metallen, Gläsern und v.a. Kunststoffen, besonders von Bauteilen mit ebenen Flächen. Wichtige Einsatzgebiete sind die Automobilindustrie, der Schienenfahrzeugbau sowie der Schiffsbau. Formulierungen für Montagezwecke im Baubereich besitzen nach Aushärtung eine hohe Druckfestigkeit und können z.B. gebohrt, gefräst, geschliffen oder gesägt werden. In der Orthopädie werden Klebstoffe auf Methacrylat-Basis zur Verklebung von Gelenkprothesen im Knochen verwendet.

Klebstoffshop.ch

Bestellen Sie einfach und schnell Ihren gewünschten Klebstoff in unserem Shop.
ZUM ONLINESHOP